Deutsch Français
Deutsch Français
Folge 02: Anne Weber & Frédéric Ciriez
/

Folge 2: Eine Heldin wider Willen und ein Denker der Entfremdung

Wir haben in dieser Episode mit der Schriftstellerin Anne Weber über ihr 2020 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnetes Werk Annette, ein Heldinnenepos gesprochen und mit Frédéric Ciriez über seine graphic novel Frantz Fanon.

Anne Beaumanoir, genannt Annette, und Frantz Fanon waren 17, als sie begannen, sich gegen die deutsche Besatzung Frankreichs zu engagieren. Sie kam aus der Bretagne, er aus Martinique. Beide haben nach dem Zweiten Weltkrieg Medizin studiert und nach 1954 für die Unabhängigkeit Algeriens gekämpft: als „Kofferträgerin“, als Botschafter der algerischen Untergrundregierung und in Krankenhäusern. Frantz Fanon erlebte die Unabhängigkeit Algeriens nicht mehr. Er starb mit 36 Jahren an Leukämie, wenige Tage nach dem Erscheinen seiner weltberühmt gewordenen Kampfschrift Die Verdammten dieser Erde, für die Jean-Paul Sartre das Vorwort geschrieben hatte. Anne Beaumanoir ist 97 Jahre alt und lebt in Südfrankreich.

Wir zitieren aus dem am 20. Januar 2021 veröffentlichten Bericht des Historikers Benjamin Stora zu Formen künftiger Erinnerung an die französische Kolonialzeit und den Krieg in Algerien.

Unser coup de cœur geht an Isabelle Azoulays Buch De Gaulle und ich, Elfenbein Verlag, Berlin 2008.

(Visited 3 times, 1 visits today)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.